Nie mehr Tage an denen man denkt, dass man nichts geschafft hat

Categories:  9to5

Albert M. schämt sich sehr. Er geht abends mit dem Gefühl nach Hause, tagsüber im Büro nichts geleistet zu haben. Das liegt zum Teil daran, dass er sich die Frage ‘was habe ich heute erreicht?’ zwar stellt, aber nie beantwortet! Albert M. nimmt seine Erfolge gar nicht wahr, folglich enthält er sich natürlich auch die Anerkennung für seine Leistungen. Um zu wissen, wie weit man auf seinem persönlichen Erfolgsweg bereits gekommen ist und um sich zum Durchhalten zu motivieren, gilt es, täglich seine Erfolge zu kontrollieren und sich für besondere Leistungen auch zu belohnen.

Das geht ganz einfach, einfach am Ende eines Arbeitstages die gescannten Arbeitsunterlagen, oder die bearbeiteten digitalen Dokumente an 9to5@jeron.org schicken und kurz darauf erhält man zum Mindestlohn eine grafische Darstellung der Arbeitsergebnisse.

Leave a Comment